Veneguera

Veneguera – ein Dorf mit einem so freundlichen Gastwirt und einem so schönen Dorfplatz …dass wir jedes wieder Jahr mit dem Fahrrad hinfahren und einkehren. Wir starten in unserer Ferienwohnung am Strand von Puerto de Mogan (direkt um die Ecke von Augustos Fahrradladen) und können zwei ganz unterschiedliche Wege einschlagen: Auf der Straße über Mogan oder über eine Schotterpiste durch den Barranco de Veneguera. Hier der Weg über die Straße GC200: auf der Straße GC200 geht es 6 km leicht bergan über kleine Weiler und das interessante „Museumsdorf“ El Molino de Viento mit seinen überdimensionierten Gegenständen am Straßenrand. Dann erreicht man Mogan und kurz danach biegt die GC200 scharf nach links ab (Richtung La Aldea de San Nicolas) und steigt steil an. Von 320 m geht es auf 450 m und dann hinunter bis zur Abzweigung nach Veneguera 280 m. Hier ein Eindruck vom Dorfplatz.

IMG_1597

Angenehmen Aufenthalt und je nach Wunsch zurück über den gleichen Weg (einfache Strecke 16 km) oder Richtung Barranco de Veneguera bis kurz vor den Strand und dann auf einer Schotterpiste links über den Höhenzug an der Küste zurück nach Puerto de Mogan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.